Buch-(T)Räume

Neben dem Schreiben liebe ich natürlich Bücher, somit also auch die Orte, an denen man diese findet:  Buchhandlungen (richtige, nicht diese abgeschmackten Ketten, in denen man keinen Kafka bekommt, sondern nur eindimensionale Gegenwartsgrütze  und die sogenannten Best-Seller …), vor allem Antiquariate.

Es gibt fast nicht Schöneres, als an einem solchen Ort auf Bücher-Jagd zu gehen …

Am allerliebsten tue ich das in meinem Lieblings-Antiquariat, das mit dem „grünen Sessel“ in der Ecke …

Unnötig zu erwähnen, dass mich hier niemand nach meiner Paypal-sonstnochwas-Karte fragt, ich dafür aber mit einem handgeschriebenen Rechnungszettelchen und einem charmanten Abschiedslächeln, das mir glaubhaft macht, zurück auf die Straße entlässt. Ich darf sicher sein, dass mir hier kein „Noch einen schönen Tag“ nachgeworfen wird. Und obwohl ich noch nie sonderliche Summen hier gelassen habe, denn auch die ‚ganz Großen‘ gibt es hier zu sehr moderaten Beträgen, darf ich beim Verlassen mich schon auf das nächste Mal freuen.

Wo es zu finden ist, verrate ich selbstverständlich nicht – allein schon deshalb, um den Ansturm zu begrenzen, wo bliebe  sonst die (für mich) unverzichtbare Ruhe dort …

Wer dennoch herausfindet, wo es liegt und wie es heißt, auf den wartet ein kleine Überraschung …

Na dann …, ich bin mal gespannt!