Nicht nur der Apfel pro Tag …

fullsizeoutput_52Die gute Nachricht: es gilt nicht nur der Satz  ‚An apple a day keeps the doctor away‘ … das fanden jetzt Forscher der Yale University heraus: es tut auch (oder zusätzlich?) ein Buchkapitel pro Tag. Anders ausgedrückt: wer liest, lebt länger.

Also: nicht mehr Sport, weniger Rauchen, immer noch mehr (oder auch weniger) und wieder ganz anderes von dem, was für gesundes Essen gehalten wird, kein Alkohol, oder nur den richtigen und den natürlich auch gleich wieder im Maßen, nein, alles viel einfacher: regelmäßig lesen.

Die Health and Retirement Study der Yale Universität, einer Langzeitstudie an älteren Erwachsenen in den USA, kommt zu dem Ergebnis, dass Senioren, die häufig Bücher und Zeitungen lesen, eine deutlich verminderte Sterblichkeit hatten.

Demnach erzielt man schon mit einer halber Stunde Lesen am Tag eine signifikante Wirkung. Interessanterweise scheint es dabei allerdings schon auch ein wenig darauf anzukommen, was gelesen wird. Bücherwürmer profitieren mehr von der täglichen Lektüre als Menschen, die bloß in Zeitschriften schmökern oder die Tageszeitung als Lesestoff wählen. Worauf dabei die protektive Wirkung beruht, ist bislang nicht klar.

Zum Abstract der Studie: HIER

Zur Studie: HIER

Na dann mal los, ran an die Bücher …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s